Lionel Tertis(1876–1975)

1876-12-2929.12.1876 in West Hartlepool, England
1975-02-2222.02.1975 in Wimbledon, England
maleKomponistGB

Konrad Ewald

Dem Namen des englischen Bratschisten begegnet man oft: Viele Werke sind ihm gewidmet, viele Stücke hat er ediert oder bearbeitet. Verschiedene kleine Kompositionen für Viola und Klavier, für Viola
  ... lesen Sie weiter. Anmelden oder kostenlos registrieren hier...

Werke

15th Century Folk Song, für Bratsche, Violoncello und Klavier 8 Transkriptionen, für Bratsche und Klavier A Lionel Tertis Album, für Bratsche und Klavier Elizabethan Melody of J. Dowland, für Bratsche und Violoncello Hier au soir, für Violine (Bratsche) und Klavier Old Irish Air, für Violine (Bratsche) und Klavier Sunset, für Bratsche und Klavier Variations on a Four Bar Theme of Handel, für Bratsche und Violoncello Variations on a Passacaglia of Handel, für 2 Bratschen

Onlineshop

Old Irish Air, für Violine (Bratsche) und Klavier, Partitur und Stimmen Hier au soir, für Violine (Bratsche) und Klavier, Partitur und Stimmen 8 Transkriptionen, für Bratsche und Klavier, Klavierauszug und 1 Stimme,Urtext

Herausgeber

A Mosaic in Ten Pieces (with Dedication), für Bratsche und Klavier, Partitur und Stimme  

Inputs

Walder : 
  mehr 
Es wird allgemein angenommen, Lionel Tertis sei der erste «Bratschen Solist». Dem ist nicht so. Er hat wahrscheinlich Hermann Ritter in England solo spielen gehört. Hier, ein Plakat eines Konzertes in Meiningen 1881. Teris war 5 Jahre alt. (und übrigens – Tertis spielte eine 46 cm da Salo Bratsche) CaSmi
00000576-ritter-meiningen