1708-06-19Schweidnitz, Polen1762-04-03Berlin, Deutschlandmale

Quadro g-moll, für Oboe (Flöte), Violine, Bratsche und Basso continuo

Besetzung
Oboe, Violine, Bratsche, Basso continuo
Besetzung alternativ 1
Flöte, Violine, Bratsche, Basso continuo
Tonart
g-moll
Gattungen
Quartett
Literatur
Ewald - Directory «Musik für Bratsche», CH, 2013
Verlage
Onlineshop
 

Inputs

PhSch : 
  
Die Gattung des sogenannten Quadro – im Prinzip erweiterte Triosonaten für drei Oberstimmen und Generalbass – ist unter anderem durch Johann Gottlieb Janitschs gemischt besetzte Kompositionen geprägt. Darunter sticht namentlich das Quadro in g-Moll mit dem zeitgenössischen Beinamen «O Haupt voll Blut und Wunden» hervor. Das Werk ist in verschiedenen Besetzungen überliefert. Man nimmt an, dass die ursprüngliche Besetzung aus Oboe, Violine, Viola und B.c. bestand. Daneben existiert aber auch eine Fassung für Flauto traverso, zwei Bratschen und B.c., die als Stimmenabschrift im Notenarchiv der Sing-Akademie zu Berlin erhalten ist und online zur Verfügung steht (Signatur: SA 3149): http://digital.staatsbibliothek-berlin.de