1685-02-23Halle, Deutschland1759-04-14London, Englandmale

Sonata g-moll, HWV 364, für Viola da Gamba (Bratsche) und Basso continuo

Besetzung
Viola da gamba, Basso continuo
Besetzung alternativ 1
Bratsche, Basso continuo
Verzeichnis, Nr.
HWV 364
Tonart
g-moll
Gattungen
Sonate, Bratsche solo
Verlage
Güntersberg
 

Inputs

PhSch : 
  

Die Sonate in g-Moll – von Händel für Violine und B.c. komponiert (= HWV 364a) – wird mitunter auch von Bratschisten gespielt, was allein dem Umstand geschuldet ist, dass Händel auf der ersten Seite seines Autographs (das sich im Fitzwilliam Museum in Cambridge befindet [Signatur: MU. MS. 261, S. 21-25]) unten den Beginn des Kopfsatzes noch einmal skizzierte, wobei er die Solo-Stimme als Alternative oktavierte und im Altschlüssel notierte, allerdings mit dem Zusatz «per la Viola da Gamba» (= HWV 364b): http://hz.imslp.info.

Kathryn Steely hat diese Sonate für Viola eingespielt: https://www.jpc.de.