Alexander Presuhn(1870–1950)

1870-01-1010.01.1870 in Graz, Österreich
1950-01-0606.01.1950 in Unterlenningen, BW, Deutschland
Alexander Presuhn
maleKomponistAT

Konrad Ewald

In «Die Viola. Informationen für Mitglieder» 80 (2016) wird ausführlich über Alexander Presuhn und seine Violawerke referiert . Referent ist niemand anders als ein Enkel des Komponisten:
  ... lesen Sie weiter. Anmelden oder kostenlos registrieren hier...

Gerhardt Löffler

Alexander Theodor Presuhn war Geiger, Bratschist, Konzertmeister, Komponist, Arrangeur und Musikdirektor.
Er entstammt einer aus Oldenburg (in Oldenburg) kommenden Familie von Malern, Graphikern und Lithographen. Sein Vater betreibt eine lithographische Anstalt im steirischen Graz. In Graz wird Alexander Presuhn am 10. Januar 1850 geboren. Seine musikalischen Kenntnisse und Fertigkeiten erlangt er an der Schule des Steirischen Musikvereins in Graz und in einer sehr kurzen Studienzeit 1889/1890 am Königlichen Conservatorium für Musik in Leipzig, wirkt einige Jahre als Bratschist, Geiger, Konzertmeister und auch schon als Dirigent am Stadttheater seiner Heimatstadt Graz und kommt im Jahr 1900 nach Stuttgart. Dort wird er Konzertmeister der Hofkapelle am Theater, ist zwei Jahre lang Solobratscher und wird 1916 zum Musikdirektor ernannt. In dieser Position arbeitet er bis 1935. Als Musikdirektor hat er (ca.50) Schauspiel-Musiken zu schreiben. Er komponiert Kirchenmusik, darunter die Messe in C-Dur für achtstimmigen Chor und Orchester, Lieder, die Märchenoper 'Der Geiger von Gmünd', Kammermusik (zwei Streichtrios) und einige Werke für (Solo-)Bratsche. Sechs davon sind (einsätzige) Bratschenkonzerte. Bis auf die Messe und eines der Bratschenkonzerte liegen die Werke im Autograph vor. Am 6.Januar 1950 verstirbt Presuhn in Unterlenningen bei Kirchheim/Teck.
Ein ausführlicher Artikel über Alexander Presuhn ist im Jahrbuch 2015 der Gesellschaft für Musikgeschichte in Baden-Württemberg im Strube Verlag, München (ISBN 978-3-89912-190-2) erschienen. Autoren sind Gerhardt Löffler und Prof. Dr. Ulrich Prinz.

Werke

Lieder, für Alt, Bratsche und Klavier Virginia-Romanze, G-dur, für Bratsche und Klavier Das Alter, kleines Stimmungsbild zu Eichendorffs Dichtung, B-dur, für Bratsche und Klavier Partita, C-dur, für Violine, Bratsche und Violoncello Thema mit Variationen B-dur, für Violine, Bratsche und Violoncello Concertstück Nr.1 d-moll, für Bratsche und Kammerorchester (Klavier) Concertstück Nr.2 d-moll, für Bratsche und Orchester Concertstück Nr.3, für Bratsche und Orchester Concertstück Nr.4 a-moll, für Bratsche und Orchester Concertstück Nr.5, für Bratsche und Orchester Romanze Es-dur, für Bratsche und Orchester Fantasie, für Bratsche und Orchester Capriccio, für Bratsche und Orchester

Onlineshop

Die Virginia-Romanze, für Bratsche und Klavier, Partitur und Stimme Das Alter, für Bratsche und Klavier, Partitur und Stimme Partita, für Violine, Bratsche und Violoncello, Partitur und Stimmen
Alexander Presuhn im November 1938Alexander Presuhn im November 1938
Foto privat
Das Stuttgarter Quartett: Carl Wendling, Richard Künzel, Alexander Presuhn und Richard SeitzDas Stuttgarter Quartett: Carl Wendling, Richard Künzel, Alexander Presuhn und Richard Seitz
Foto privat
Alexander Presuhn am Schreibtisch in Stuttgart, Dezember 1927.Alexander Presuhn am Schreibtisch in Stuttgart, Dezember 1927.
Foto privat
Alexander Presuhn und sein Sohn Alexander Presuhn jun. im Jahr 1936.Alexander Presuhn und sein Sohn Alexander Presuhn jun. im Jahr 1936.
Foto privat

Komponist

Werke (13) Onlineshop (3) Historie (4) Schreibe einen Input Erfasse eine Anzeige

Komponistenlinks