Johann Gottlieb Janitsch(1708–1762)

1708-06-1919.06.1708 in Schweidnitz, Polen
1762-04-0303.04.1762 in Berlin, Deutschland
maleKomponistPL

Konrad Ewald

Neben den Telemannschen Trio-Sonaten erscheinen bei Amadeus fortlaufend Sonaten von Johann Gottlieb Janitsch (in Anlehnung an Trio-Sonaten würde ich sie Quartett-Sonaten nennen) für zwei hohe Stimmen (V./Fl./Ob.), Viola
  ... lesen Sie weiter. Anmelden oder kostenlos registrieren hier...

Werke

Quadro g-moll, für Oboe (Flöte), Violine, Bratsche und Basso continuo Quartetto C-dur, für Flöte, 2 Violinen (Violine und Bratsche) und Basso continuo Quartetto c-moll, für Oboe, Violine, Bratsche und Basso continuo Quartetto h-moll, für Flöte (Oboe), Violine, Bratsche und Basso continuo Sonata da camera c-moll, op. 1, Nr. 1, für Flöte, Oboe, Bratsche und Basso continuo Sonata da camera c-moll, op. 5, für 2 Violinen (2 Oboen), Bratsche und Basso continuo Sonata da camera D-dur, op. 1, Nr. 3, für 2 Flöten, Bratsche und Basso continuo Sonata da camera Es-dur, op. 2, für Oboe, 2 Bratschen (Violetta und Bratsche) und Basso continuo Sonata da camera G-dur, op. 1, Nr. 2, für Flöte, Oboe, Bratsche und Basso continuo Sonata da chiesa a-moll, op. 7, Nr. 2, für Oboe, Violine, Bratsche und Basso continuo Sonata da chiesa C-dur, op. 7, Nr. 3, für Oboe, Violine, Bratsche und Basso continuo Sonata da chiesa G-dur, op. 7, Nr. 4, für Oboe, Violine, Bratsche und Basso continuo Sonate C-dur, für Bratsche und Cembalo Trio D-dur, für Violine, Bratsche (Violine) und Basso continuo

Onlineshop

Sonata da camera c-moll op. 5, für 2 Oboen (Flöten, Violinen), Viola und Bc., Partitur und Stimmen Sonata da camera in c-moll op. 1/1, für Flöte, Oboe (Violine), Viola und Bc., Partitur und Stimmen Sonata da camera in G-dur op. 1/2, für Flöte, Violine, Viola und Bc., Partitur und Stimmen Sonata da camera in D-dur op. 1/3, für 2 Flöten, Viola und Bc., Partitur und Stimmen Sonata da chiesa in C-dur op. 7/3, für Oboe (Flöte), Violine, Viola und Bc., Partitur und Stimmen Mehr Produkte ansehen…  

Inputs

PhSch : 
  mehr 

Da noch immer kein Werkverzeichnis für die Kompositionen von Johann Gottlieb Janitsch, dem Kontraviolonisten in der Hofkapelle Friedrichs II., vorliegt (zurzeit arbeiten Peter Thalheimer und Klaus Hofmann daran, eines zu erstellen, das in den nächsten Jahren veröffentlicht werden soll), sei auf folgende Publikationen hingewiesen, die sowohl Informationen zur Person als auch zum Werk Janitschs bieten: Thomas Fritzsch, «Johann Gottlieb Janitsch. Contraviolonist, Komponist und Akademiegründer», in: Die Rheinsberger Hofkapelle von Friedrich II., hrsg. von Ulrike Liedke, Rheinsberg 1995, S. 181-202; Tina Spencer Dreisbach, The Quartets of Johann Gottlieb Janitsch (1708-ca. 1763), Case Western Reserve University, 1998; Tobias Schwinger, Die Musikaliensammlung Thulemeier und die Berliner Musiküberlieferung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, Beeskow 2006, S. 519-549 (hier ist auch ein Quellenverzeichnis der Kammermusikwerke Janitschs enthalten: siehe ebd., S. 595-673).
Janitsch schuf auch ein Violakonzert, das aber leider nicht erhalten ist.