Bonn, Deutschland1827-03-26Wien, Österreichmale

Notturno D-dur, op. 42, für Bratsche und Klavier

(Jappe 38 f.)
Besetzung
Bratsche, Klavier
Klassifikation
Bearbeitung
Bearbeitung von
William Primrose
Verzeichnis, Nr.
op. 42
Tonart
D-dur
Spieldauer ca.
27 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Gattungen
Duo
Literatur
Ewald Konrad, Directory «Musik für Bratsche», 2013 Jappe, Directory « Viola Bibliographie», 1998 (38 f.)
Verlage
Schott, 1952
Peters, 1979
Onlineshop
 

Inputs

PhSch : 
  

Bei dem Notturno op. 42 für Klavier und Viola handelt es sich um eine zeitgenössische Bearbeitung der Beethovenschen Serenade in D, op. 8, für Streichtrio. Dass diese Bearbeitung aus dem Jahr 1803 nicht von Beethoven selbst stammt, ist bekannt, allerdings hat er sie mit seiner Durchsicht verbessert und autorisiert. Siehe auch folgenden Link: http://www.beethoven-haus-bonn.de

Der Erstdruck des Arrangements wird vom Beethoven-Haus Bonn als Digitalisat zur Verfügung gestellt:

http://www.beethoven-haus-bonn.de/1

Zur Serenade op. 8 für Streichtrio siehe auch: http://www.kammermusikfuehrer.de

Auch hier stellt das Beethoven-Haus ein Exemplar des Erstdrucks aus dem Jahr 1797 online zur Verfügung:

http://www.beethoven-haus-bonn.de/2

VorwortVorwort
Edition: Peters, 1979 (8378)
PrefacePreface
Edition: Peters, 1979 (8378)
Notenbeispiel / Music exampleNotenbeispiel / Music example
Edition: Peters, 1979 (8378)
Notturno D-dur, op.  42, für Bratsche und Klavier